Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Kreisranglistenturnier Würzburg/Kitzingen

60 Spieler aus beiden Kreisen spielten in 5 Leistungsklassen die Platzierungen aus

Herren A von links: 1.Dominic Schmidt (TG Veitshöchheim), 2.Michael Hennemann (TSV Grombühl), 3.Christopher Bedenk (DJK Astheim), 4.Michael Weyler (TSG Waldbüttelbrunn), 5.André Scheer (SB Versbach), 6.Volker Lorrmann (TSV Güntersleben)

Die Verantwortlichen der beiden Tischtenniskreise Würzburg und Kitzingen hatten aufgrund der zuletzt rückläufigen Meldezahlen beschlossen, ein gemeinsames Kreisranglistenturnier durchzuführen.

Für viele Sportler beider Kreise stellte dies offensichtlich einen besonderen Reiz dar, auch auf andere Gegner als bei den reinen Kreisturnieren treffen zu können. Diese beiden Kreise werden aller Voraussicht nach künftig ohnehin durch die anstehende Strukturreform zusammenhgelegt werden.

So fanden sich am Freitagabend (19.05.17) 60 Spieler (37 WÜ, 23 KT) aus 24 Vereinen in der Pleichachtalhalle in Versbach zusammen. Die meisten Starter stellte der TSV Grombühl Würzburg mit 7 Sportlern vor der TSG Waldbüttelbrunn (6) und der TG WÜ-Heidingsfeld (5).
Diese Teilnehmerzahl hatte die Turnierleitung aus den Fachwarten der beiden Kreise (Florian Viering (WÜ) und Uli Müller (KT)) nicht erwartet, doch konnte das Turnier schließlich durch zahlreiche Nachmeldungen bedingt, mit 20 Minuten Verzögerung starten und geordnet verlaufen - Nebeneffekt der hohen Teilnehmerzahl waren mitunter längere Wartezeiten für einzelne Akteure.

Ein Dank an den Ausrichter, der für gewohnt gute Spielbedingungen sowie reichlich Verköstigung sorgte ob darüber hinaus mit Günther Gehr auch den Oberschiedsrichter für dieses Turnier stellte.

Nach über 160 Einzeln (an 12 Tischen) standen gegen 1:30 Uhr am frühen Morgen alle Platzierungen fest:

A-Klasse (9 Teilnehmer):

Hier konnte sich mit Dominic Schmidt (TG Veitshöchheim) ein Außenseiter durchsetzen. Lediglich an Pos. 5 gesetzt, gewann er diese Konkurrenz mit 4:1 Siegen in der Endrunde.

Die Plätze 2-4 waren punktgleich (3:2 Siege) und mussten über die Satzdifferenz bzw. über direkten Vergleich ermittelt werden: 2. Michael Hennemann (TSV Grombühl), 3. Christopher Bedenk (DJK Astheim), 4. Michael Weyler (TSG Waldbüttelbrunn).
André Scheer (SB Versbach) und Volker Lorrmann (TSV Güntersleben) vervollständigen das Sextett, das sich für das Bezirksranglistenturnier Anfang September in Großheubach qualifiziert hat.

B-Klasse (14 Teilnehmer):

Jürgen Müller von der TG Veitshöchheim gewann diese Klasse vor Andreas Seybold (SB Versbach). Es folgen zwei Sportler aus dem Kreis Kitzingen (Christian Krüger, TG WÜ-Heidingsfeld und Stephan Enser, SV Kürnach). Erwin Winkler und Dietmar Weinbeer (beide TSV Grombühl) haben als 5. bzw. 6. ebenfalls Startplätze für das Bezirksranglistenturnier sichern können.

C-Klasse (8 Teilnehmer):

Die C-Klasse konnte ein Kontrahend des Kitzinger Kreises für sich entscheiden: Jens Purius vom TSV Rottenbauer setzte sich aufgrund eines weniger verlorenen Satzes gegen Thomas Kilian (TSV Güntersleben) durch. Es folgten Alexander Dubon (TG Höchberg) und Maximilian Interwies (Jugendspieler der TSG Waldbüttelbrunn) in ebenso knappem Vergleich. Als Nächstplatzierte ebenfalls für das Ranglistenturnier auf Bezirksebene qualifiziert haben sich Lukas Müller (FT Würzburg) sowie Thomas Streit (TSG Estenfeld).

D-Klasse (18 Teilnehmer):

Die größte Anzahl an Teilnehmern war in der D-Klasse zu verzeichnen. In einem "Photofinish" siegte Marco Weidemeier (TV Helmstadt) vor den punktgleichen Michael Ziemainz (TTC Oberaltertheim) und Nils Buchinger (TSV Grombühl). Patrick Nagl (TSG Waldbüttelbrunn), Patrick Bapistella (TSG Oberaltertheim) und Clemens Andresen (TV Etwashausen) folgten auf den Plätzen.

E-Klasse (11 Teilnehmer):

Unter den Startern der E-Klasse war Andreas Nickerl (TSV Grombühl) der erfolgreichste. Punkt- und satzgleich siegte er durch direkten Vergleich vor dem Jugendspieler der TSG Waldbüttelbrunn, Daniel Seyfried. Tobias Müller (SB Versbach) und Patrizia Junker (TG WÜ-Heidingsfeld) folgten.

Vier der 5 Titel gingen an den Kreis Würzburg (die beiden TOP-Klassen an die TG Veitshöchheim). Bei den Klassen B, C, D haben sich die ersten 6 für das Bezirksranglistenturnier qualifiziert. Diese 18 Plätze verteilen wie folgt auf die Kreise :12x Würzburg (4xB, 3xC, 5xD) und 6xKitzingen(2xB, 3xC, 1xD).

Herren B von links: 1.Jürgen Müller (TG Veitshöchheim), 2.Andreas Seybold (SB Versbach), 3.Christian Krüger (TG WÜ-Heidingsfeld), 4.Stephan Enser (SV Kürnach), 5.Erwin Winkler, 6.Dietmar Weinbeer (beide TSV Grombühl-Würzburg)
Herren C von links: (1. Jens Purius fehlt), 2.Thomas Kilian (TSV Güntersleben), 3.Alexander Dubon (TG Höchberg), 4.Maximilian Interwies (TSG Waldbüttelbrunn), 5.Lukas Müller (FT Würzburg), 6.Thomas Streit (TSG Estenfeld, fehlt)
Herren D von links: 1.Marco Weidemeier (TV Helmstadt), 2.Michael Ziemainz (TTC Oberaltertheim), 3.Nils Buchinger (TSV Grombühl), 4.Patrick Nagl (TSG Waldbüttelbrunn), 5.Patrick Bapistella (TTC Oberaltertheim), 6.Clemens Andresen (TV Etwashausen)
Herren E von links: 1.Andreas Nickerl (TSV Grombühl), 2.Daniel Seyfried (TSG Waldbüttelbrunn), 3.Tobias Müller (SB Versbach), 4.Patrizia Junker (TG WÜ-Heidingsfeld)
Bericht in der Mainpost (WÜ) vom 30.05.2017

Aktuelle Beiträge

Kreistag 2018

Termininformation

Termininformation für den KreistagDatum: 25.04.2018Beginn: 19.30 UhrOrt: GeroldshausenEinladung mit Tagesordnung folgt noch.Gruß Hans Eller

Mannschaftssport Erwachsene

Sieger Pokalfinals 2017

Am Wochenende wurden die Pokalsieger im Kreis Würzburg bei den Jungen und den Herren im TTC-Heim in Remlingen ermittelt.Bei den Jungen gewann am Samstag, 16.12.2017 die TG Zell das Finale gegen TSV Grombühl mit 4:1. Das Foto zeigt die...